Vorschau Bundesliga Samstag 28. Spieltag

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt

Das hätte ja für Schalke 04 eine richtig positive Woche werden können, wenn auch das Pokalspiel am Mittwoch erfolgreich gegen Bremen ausgegangen wäre – aber das Spiel wurde ohne eigenen Treffer mit 0:2 gegen Werder verloren. Für die Bundesliga aber war sicherlich auch der 1:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 durchaus hilfreich am letzten Spieltag, nachdem zuvor mit gleichem Ergebnis Zuhause gegen Leipzig verloren wurde. Auf der anderen Seite wartet aber natürlich ein Gegner, der nach den beiden Heimsiegen mit 3:0 gegen den VfB Stuttgart und 1:0 gegen Nürnberg auch auswärts gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 gewinnen konnte. Vor allem die Tatsache, dass man in den letzten 270 Bundesliga-Minuten keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste, macht die Gäste bestimmt noch ein Stückchen selbstbewusster und ein bisschen mehr Frische könnten sie nach der pokalfreien Woche ebenfalls haben. Wenn aber Schalke 04 genügend Herzblut in dieses Spiel steckt, könnte man es zumindest der Eintracht aus Frankfurt schwer machen.

Schalke 04 hat 26 Punkte auf Platz 14 und Eintracht Frankfurt steht auf dem vierten Platz mit 49 Zählern. Sollte Schalke 04 also gewinnen, hat auch eine 3,05 bei Expekt für einen Heimsieg gewonnen. Leichter Favorit ist aber natürlich Frankfurt durch die aktuelle Form und hier gibt es auch eine gute 2,45 bei Tipico für einen Auswärtssieg. Da auch drei Punkte für die Eintracht durch einen Sieg mit zwei oder mehr Toren Unterschied nicht auszuschließen ist, kann man auch das 0:1-Handikap auf Frankfurt ins Visier nehmen. Hierfür gibt es beim gleichen Anbieter eine 4,70.

Hertha BSC – Fortuna Düsseldorf

War das letzte Heimspiel der Hertha gegen Borussia Dortmund vor ausverkaufte Hütte noch ein richtig spannendes und unterhaltsames Spiel, welches aber trotzdem mit 2:3 nach einer 2:1-Führung noch verloren wurde, kann man zu der nicht gezeigten Leistung bei der 0:5-Pleite in Leipzig eigentlich nicht viel sagen. Sie könnte aber als Hebel für den Trainer wirken, um hier personell einige Umstellungen voranzutreiben und Spielern eine Chance zu geben, die sich hier ohne Druck zu präsentieren könnten. Die eine oder andere Pause könnte einigen Spielern vielleicht einmal ganz guttun, um über das eigene Engagement innerhalb des Teams nachzudenken. Fortuna Düsseldorf hatte nach dem Heimsieg gegen Nürnberg und den drei Zählern bei Schalke 04 einen kleinen Durchhänger mit der 0:3-Niederlage an einem Montag gegen Frankfurt und der 2:5-Pleite in Wolfsburg. Nach der Länderspielpause meldete sich aber Friedhelm Funkel mit seinem Team wieder zurück und gewann überraschend deutlich das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:1. So gesehen könnte hier ein kleiner psychologisch wichtiger Vorteil für die Gäste bestehen – aber auch bei der Hertha wird man das 0:5 innerhalb des Teams deutlich ansprechen und hoffentlich aus Berliner Sicht daraus lernen.

Mittelmaß und Mittelfeld finden sich hier auf beiden Seiten zusammen, so ist Hertha BSC auf dem 10. Platz mit 35 und Fortuna Düsseldorf auf dem elften Platz mit 34 Punkten. Das Wetter soll auf jeden Fall schön werden in der Hauptstadt, diese Prognose kann man auch bezogen auf diesen Nachmittag am Samstag schon wagen. Ob aber Hertha BSC eine Reaktion zeigt auf das letzte Spiel und ein Heimsieg gelingt zu einer 1,95 bei BetVictor, dass lässt sich schwer im Vorfeld beurteilen und daher ist auch das Gegenteil möglich. Die durchaus reale Doppelte Chance X/2 erhält bei bet365 immerhin eine 2,00 als Quote und würde die Einsätze nahezu verdoppeln. Wenn beide Mannschaften treffen sollten im Berliner Olympiastadion, dann gibt es bei Sportingbet eine 1,75.

Bayer 04 Leverkusen – RB Leipzig

Bei der Werkself ist keine Kontinuität spürbar, auch der Trainerwechsel brachte nur in einigen Spielen spürbar eine Verbesserung, aber ein 2:0-Heimsieg über Freiburg und der 3:2-Erfolg in Hannover wird dann durch die Niederlagen Zuhause gegen Werder Bremen und zuletzt die 1:4-Niederlage in Hoffenheim wieder egalisiert. So ist keine klare Linie erkennbar und man droht, das Ziel aus den Augen zu verlieren. Zumal jetzt noch RB Leipzig kommt, die hatten am Dienstagabend in einer emotionalen Partie auswärts die Pokalhürde FC Augsburg zu meistern. Bis zur 93. Minute sah auch alles nach einem 1:0-Erfolg für RB Leipzig aus, doch dann fraß man noch den 1:1-Ausgleich und es schloss sich eine unterhaltsame Verlängerung an. In dieser hatte man durch einen berechtigten Elfmeter das Glück in der 120. Minute auf seiner Seite und so fiebert man nun auch dem Halbfinale im DFB-Pokal entgegen. Auch in der Bundesliga ziehen die Sachsen weiter ihre Kreise, nach dem 1:0-Auswärtssieg in Nürnberg, dem 0:0 gegen Augsburg, dem 1:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 und dem furiosen 5:0-Heimsieg zuletzt gegen Hertha BSC zeigt sich RB Leipzig zielorientiert und vor allem defensiv mega stabil. Das wird auch für Bayer 04 Leverkusen eine hart zu knackende Nuss, aber vielleicht kann man sich an solch einem Gegner mit so einer Qualität wieder selbst aus dem Sumpf ziehen.

Bayer 04 Leverkusen ist nach Punkten gleichauf mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg, steht mit einem Torverhältnis von 48:44 genau zwischen diesen beiden und würde natürlich mit einem Heimsieg auch näher an RB Leipzig rücken, die Gäste haben aber einen großen Vorsprung bei aktuell 52 Punkten. Trotz der zuletzt gezeigten Spiele und der Tabellenposition beider Teams wird Bayer 04 Leverkusen als leichter Favorit geführt. Zum Beispiel gibt es bei Interwetten eine 2,40 für einen Heimsieg und wer aber eher die drei Punkte bei den Gästen aus Leipzig sieht, erhält bei bet365 eine 3,00 – wer aber vielleicht doch durch die Pokalbelastung auf ein Unentschieden spekuliert, der wird bei Pinnacle mit einer 3,75 für das X ganz gut bedient.

VfL Wolfsburg – Hannover 96

Die späte Niederlage im Signal Iduna Park hat ja für einigen Gesprächsstoff gesorgt, denn insgesamt hielt der VfL Wolfsburg 90 Minuten lang gut mit und das 0:0 ebenfalls. Doch dann kam der Freistoß für Borussia Dortmund und Alcacer stürzte die Wölfe ins Unglück, nach dem 1:0 für den BVB schmiss der VfL noch einmal alles nach vorne und kassierte prompt das 0:2. So war dies sicherlich eine Niederlage, gefühlt aber bleibt auch ein ausgeglichenes Spiel zurück, welches auch hätte 0:0 enden können. Und zuvor hat Wolfsburg mit 5:2 Zuhause gegen Fortuna Düsseldorf deutlich gewonnen und hat sich so erfolgreich rehabilitiert für die 0:6-Packung beim FC Bayern München. Durch das feststehende Ende von Bruno Labbadia ist der VfL wohl auch eine kleine Wundertüte und man wird schauen, was sich hier im Derby gegen Hannover für eine Eigendynamik entwickelt. Eigentlich sind aber die Verhältnisse klar, Wolfsburg ist im Heimspiel deutlicher Favorit gegen den praktisch schon feststehenden Absteiger aus Hannover. Die haben in einem aber guten Spiel insgesamt mit 0:1 am letzten Sonntag gegen Schalke 04 verloren und so ihre Chancen für den Klassenerhalt weiter geschmälert. Auch die Niederlagenserie in den Spielen zuvor macht da nicht viel Hoffnung und entweder man schleift eben Trainer Thomas Doll noch weiter durch den Rest der Saison oder man macht Schluss noch vor oder nach dem Spiel in Wolfsburg. Es macht ja auch so einfach keinen Sinn mehr und vielleicht kann man schon ein neuer Trainer am Wiederaufbau nach dem Abstieg arbeiten.

Die Wolfsburger haben ein Torverhältnis von 44:41 bei 42 Punkten, auch Leverkusen und Bremen sind gleichauf und daher findet man sich auch im Fernduell mit ihnen wieder. Zusätzlich heißt der Gegner natürlich Hannover 96 der ist jetzt Letzter mit immer noch 14 Zählern. In diesem Duell der beiden Niedersachsen ist natürlich der VfL Wolfsburg klar favorisiert mit einer 1,40 bei Expekt und sollte ausgerechnet hier Hannover 96 mit einem Auswärtssieg überraschen, dann gibt es bei Bet3000 eine satte 8,50 als Quote.

VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg

Die Stuttgarter schleppen sich so durch die Spieltage und nach dem 5:1-Heimsieg über Hannover 96 unterlag man bei Borussia Dortmund mit 1:3. Das folgende Heimspiel zwischen dem VfB und der TSG aus Hoffenheim ging 1:1 aus und zuletzt verlor man in Frankfurt mit 0:3. Jetzt erhofft man sich wieder etwas mehr Abstand zur unmittelbaren Abstiegszone im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg, die haben aber gegen derzeit auch nicht überzeugende Augsburger mit 3:0 ihr Heimspiel gewonnen. Zuvor gab es eine 0:1-Niederlage in Frankfurt und ein 1:2 in Hoffenheim. Auch für Nürnberg könnte dieses Spiel natürlich wichtig sein, um den Abstand auf den Relegationsplatz zu verkürzen und somit ebenfalls doch noch Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

Auch Stuttgart und Nürnberg befinden sich weiter im Keller, aber der VfB bleibt fest auf seinem Relegationsplatz mit 20 Punkten – Nürnberg nur noch vier Zähler entfernt bei aktuell 16 Punkten. Wer hier auf den Befreiungsschlag der Stuttgarter setzten möchte, erhält bei Interwetten eine 1,85 für den Heimsieg und wer aber glaubt, dass die Franken den Abstand zum VfB verringern werden, erhält bei Unibet eine 4,70 auf einen Nürnberger Auswärtssieg.



FC Bayern München – Borussia Dortmund

Das Deutsche Classico und der Höhepunkt der Rückrunde hat noch einmal zusätzlich an Würze gewonnen, weil der FC Bayern München zuletzt in Freiburg nicht über ein 1:1 hinauskam und Borussia Dortmund in einem dramatischen Endspurt noch 2:0 gegen den VfL Wolfsburg gewinnen konnte. So tauschten sie die Plätze – aber natürlich steigt jetzt erst recht die Motivation der Bayern, die verlorenen Punkte und auch die Tabellenführung gerade gegen diesen Gegner wieder vor dem eigenen Publikum zurück zu erhalten. Und zuletzt sah das ja eigentlich auch gar nicht so schlecht aus, denn zuvor gab es einen 6:0-Heimsieg gegen Mainz und das gleiche Ergebnis noch einmal gegen Wolfsburg, auch Borussia Mönchengladbach zerstörte man auswärts mit einem 5:1 im Borussenpark. Unter der Woche hat der FCB noch ein relativ einfach zu lösendes Spiel im Pokal gegen Zweitligist Heidenheim – hätte man denken können! Aber es gab ein Spektakel, das sicherlicher Kraft und Ressourcen geraubt hat. Heidenheim ging in Überzahl zur Halbzeit sogar mit 2:1 in Führung, aber die Bayern rangen wirklich mit allem, was sie hatten den Zweitligisten nieder und gewannen am Ende noch mit 5:4 durch einen Elfmeter. Jetzt kann man sich voll auf das Highlight am Samstagabend konzentrieren. Es ist ja auch nicht so, dass der BVB nun einen extrem guten Lauf hat. Beim 2:0-Heimsieg über Wolfsburg fielen beide Tore erst in der Nachspielzeit, auch der 3:2-Auswärtssieg bei Hertha BSC gelang erst in den Schlussminuten nach einem Rückstand. Vor etwas mehr als einem Monat unterlag man sogar beim FC Augsburg mit 1:2, daher wird man schon mit einem großen Respekt in die Allianz Arena fahren und dann natürlich trotzdem seine Chancen suchen. Durch die enge Platzierung ist dies natürlich auch schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und daher hat diese Partie noch einmal einen zusätzlichen Reiz.

Der FC Bayern München ist mit 61 Punkten nun wieder auf dem zweiten Platz und will sicherlich nicht am Ende als Vizemeister die Saison abschließen, daher wäre ein Heimsieg und somit die zurück erkämpfte Tabellenführung das natürliche Ziel. Dagegen wird Borussia Dortmund etwas haben, die mit 63 Punkten als Tabellenführer nach Bayern reisen und mit einem Auswärtssieg natürlich einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen könnten. Für die Sportwettenanbieter ist dieses Spiel natürlich ein Fest, aber auch alle Fußballfans und der TV-Sender Sky dürfen sich freuen über dieses riesengroße Interesse. Der Favorit heißt natürlich FC Bayern München und dieser erhält bei Bwin zum Beispiel eine 1,55 für den Heimsieg und sollte Borussia Dortmund die Tabellenführung ausgerechnet beim Verfolger ausbauen, dann gibt es bei Betclic die Quote 6,20 und bei einem Remis kann sich wohl keiner so recht freuen, außer die bei Betsafe zu einer 4,75 darauf getippt haben. Wer aber einfach nur ein paar mehr Tore sehen möchte, sollte bei diesem Spiel auch auf seine Kosten kommen und so gibt es bei Betsson eine 3,75 für über 4,5 Tore insgesamt egal auf welcher Seite.

Quelle: https://wettpoint.com/blogs/bundesliga-2018-19-spieltag-28-vorschau-und-quoten-ab-freitag-den-5-april-2019.57/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.