Handball im ZDF – ein Katastrophenspiel

Ich habe mir das Europameisterschaftsspiel am 15. Januar 2012 Deutschland gegen Tschechien im ZDF angesehen bzw. ich habe es ertragen. Nicht nur schlimm war die 24:27-Niederlage, sondern auch die technischen Umstände. Scheinbar gab es also Probleme mit der Technik, deshalb wurde im Großteil der ersten Halbzeit weder Spielstand noch –zeit eingeblendet. Das war nicht die Schuld des ZDF, wohl aber, dass der Reporter Martin Schneider nicht umgestellt hat und viel öfter die Zeit von der herunterlaufenden Hallenuhr angesagt hat.

 

In der zweiten Halbzeit wurde daran gearbeitet und endlich war die Spielzeit und das Ergebnis zu erkennen. Viele saßen vielleicht grad zu Beginn beim Abendbrot und können nicht auf dem Sofa sitzend einfach mal irgendwelche Livescores im Internet abrufen. Aber insgesamt war sowohl das Spiel als auch die Kommentierung schlecht und unter meinen Erwartungen. Das wurde so emotionslos herunter moderiert, das war eines Auftaktspiels einer Handball-EM nicht würdig und macht auch kaum Lust auf mehr.

Hauptkritikpunkt bleibt aber, dass ich nicht begreife, warum beim Bemerken der Fehler nicht der Zuschauer viel mehr auf dem Laufenden gehalten worden ist. Zumal schon zu Anfang dieses erwähnt worden ist und also nicht wie bei einem plötzlichen Stromausfall oder ähnlichem keine Zeit war, um sich darauf einzustellen. Hier haben auch Personen im Hintergrund einfach mal schön gepennt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.