Lothar Matthäus – mit Vollgas ins Karriere-Aus

mit einer weiteren Trainer-Karriere. Jetzt also mit Vollgas rein ins Fernsehen – aber Vorsicht, hier tummelt sich schon einiges, die eigentlich auch nicht wissen, wohin. In einer eigenen TV-Doku wird man laut einer WEB.de-Portal-Meldung also den Alltag von Lothar Matthäus zu sehen bekommen – wenn man VOX einschaltet und das Hirn aus. Immerhin keine Sex-Szenen, da atmet Deutschland ja auf. 

Denn welchen Mehrwert soll denn das bitte haben? Er ist ja schon so kaum zu verstehen, auch wenn er sich mit dem Englisch wirklich Mühe gibt – wie bei seinem Wutanfall beim TV-Sender Al Jazeera . Aber ich ging davon aus, dass es eher statt mit seichter Unterhaltung im sportlichen Bereich weiter geht. Aber die Kommunikation erfolgt ja schon lange zuerst über BILD-Zeitung und ähnlich gelagerte Blättchen und so erntet man das, was man ausstrahlt. 

Hier in dem Video “Lothar ledert los” beschwert er sich auch über Spieler, die den Dialog über Medien aufnehmen anstatt über ihn als Bulgarien-Trainer – er selbst aber hat auch in erster Linie immer nur mit der Springer-Presse zu tun und Themen sind immer die Frauen oder andere Geschichten, die nichts mit seinem ehemaligen Beruf als Trainer oder ihm als Rekordnationalspieler zu tun haben. Irgendwann enden alle in dieser Medien-Mühle oder aber im Dschungelcamp. 

Als ehemaliger Spieler des FC Bayern München hätte zum Beispiel jungen Menschen im Rahmen einer neuen Casting-Show etwas über Fußball beibringen können oder wie man den Umgang als Sportler mit der Presse pflegt. Sogar seine Medienpräsenz in Verbindung mit seinen zweifelsfrei vorhandenen Qualitäten als Trainer hätte er in die Waagschale werfen können und somit etwas sinnvolles…. ach was red´ ich. Egal. Lothar Matthäus wandert in die Kategorie “Promis” und raus aus der Kategorie “Fußball”. Und tschüss.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.