Bundesliga Konferenz + Topspiel 18. Spieltag

Am Freitag startet die Rückrunde live im ZDF, wenn die TSG 1899 Hoffenheim den FC Bayern München empfängt, ohne Sky oder anderes Pay-TV können sich alle Fans mal wieder auf Bundesliga freuen!

Am Sonntag muss die Hertha nach Nürnberg und im letzten Spiel des 18. Bundesliga-Spieltages geht es nach Gelsenkirchen, wenn Schalke 04 den VfL aus Wolfsburg zum Spiel bittet. Dazwischen gibt es die Konferenz auf Sky und das Top-Spiel danach – RB Leipzig nimmt es mit dem BVB aus Dortmund auf. Auf diese Spiele soll hier mal der Fokus gelegt werden.

Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach

Der neue Trainer in Leverkusen übernimmt Bayer 04 auf einem Mittelfeldplatz 9 mit einer ausgeglichenen Bilanz von 7-3-7, Gladbach bleibt den Bayern auf den Fersen mit drei Punkten Abstand und somit 36 Zählern auf dem dritten Platz. Leverkusen war in der Hinrunde durchschnittlich unterwegs, hat eine 4-1-3 Zuhause und muss aber hier in diesem Spiel die Gladbacher nicht fürchten, denn diese haben auswärts nur eine 2-3-4.

Das ist doch gleich mal eine knackige Aufgabe für Peter Bosz, das kann gleich Himmel oder Hölle bedeuten bei den Schwankungen bei beiden Teams. Zumal die Gladbacher auf Raffael wegen Schlüsselbeinbruch und Keanan Bennetts wegen seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel verzichten müssen. Das sorgt vielleicht auch dafür, dass Leverkusen die Favoritenrolle bei den Buchmachern bekommen hat.

VfB Stuttgart gegen 1. FSV Mainz 05

Der VfB Stuttgart steht gleich unter Hochdruck im ersten Spiel der Rückrunde, muss mit 14 Zählern und einer 4-2-11 gegen Mainz gleich ein Zeichen setzen. Aber die Mainzer haben auch schon etwas Abstand mit nunmehr 21 Punkten und einer 5-6-6 auf Platz 12. der VfB hat aus den Heimspielen einer 3-1-4 bei 6:15 Toren geholt und damit viel zu wenig Treffer vor eigenem Publikum erzielt. Dies muss nun besser werden gegen die Mainzer, die auswärts mit einer 2-2-4 und 7:13 Toren ebenfalls harmlos daherkommen. Das klingt jedenfalls nicht nach einem Fußball-Leckerbissen.

Bei Stuttgart fehlen weiterhin nur Pavard und Meyer, bei Mainz ist Dannie Latza fraglich. Ein paar Tore könnten beiden Seiten guttun und ansonsten ist alles möglich zwischen Heimspektakel bis hin zu einem sperrigen Spiel bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt.

Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg

Die Eintracht hat durch den kleinen Hänger etwas an Kraft verloren, hält sich aber eisern in den europäischen Rängen auf Platz 6 mit einer 8-3-6 und 27 Zählern. Der SC Freiburg bleibt guter Durchschnitt mit 21 Punkten und einer 5-6-6. Die Frankfurter spielen Zuhause in der Commerzbank-Arena auf jeden Fall einen guten Fußball, in der Hinrunde gab es hier eine 4-1-3 bei 19:11 Toren – der SC Freiburg hat auswärts eine 2-2-4 bei 8:14 Toren, was man insgesamt als eher harmlos bezeichnen kann.

Bei den Gastgebern muss nichts weiter wegen Verletzungen umgestellt werden, beim SC Freiburg hat sich die etwas angespannte Personallage über die Winterpause nicht wirklich wesentlich verbessert, Christian Günter ist wohl fraglich für die Partie am Samstag. Die Tendenz geht sowieso vom Trend her klar Richtung Eintracht Frankfurt….

FC Augsburg gegen Fortuna Düsseldorf

Die Augsburger stehen gerade einmal einen Platz vor der Relegation mit 15 Punkten, haben bisher eine 3-6-8 als Bilanz vorzuweisen und können gleich gegen einen vermeintlichen Konkurrenten etwas aufholen. Denn man hat die bessere Tordifferenz und mit einem Heimsieg wurde man die Gäste aus Düsseldorf, die derzeit 18 Punkte bei einer 5-3-9 haben, überholen. Der FCA hat Zuhause nicht wirklich erfolgreich gespielt, eine 1-4-3 zeigt dies sehr deutlich und 14 Gegentreffer sind auch etwas viel. Daher steht man zu Recht als vorletzter in der Heimtabelle und muss nun die Düsseldorfer empfangen, die aber auswärts mit einer 1-3-4 gefährlich wirken – doch auch die Augsburger werden sich an deren Spiel in der Allianz Arena erinnern.

Zum Tippen ist dies ein wirklich schwere Spiel, weil auch gerade in der kurzen Winterpause sich die Statik im Team verändert haben kann und die Erfolge aus der Hinrunde nicht direkt zählen. Beim FCA ist Rani Khedira auf jeden Fall gelbgesperrt, Julian Schieber fehlt mit einer Faszienverletzung, Stafylidis kann auch nicht spielen und Götze muss auch wegen seiner Adduktoren passen. Aber auch bei den Gästen kommen nicht alle mit in die Fuggerstadt: Bodzek 5. Gelbe, Contento hatte eine OP, Sobottka Bänderriss, Zimmer Muskelfaserriss und Lovren Bauchmuskelzerrung.

Hannover 96 gegen Werder Bremen

Hannover ist vorletzter bei nur elf Punkten und nun kommt zum Auftakt der Rückrunde 2018/19 auch noch der Nachbar aus Bremen. Diese besetzen den zehnten Rang in der Tabelle mit einer 6-4-7 und 22 Zählern. Letzter der Heimtabelle ist 96 mit einer 2-1-5 bei 7:14 Toren und dies wird Werder Bremen probieren auszunutzen. Die Gäste von der Weser haben eine 3-1-4 bei ausgeglichenen 13:13 Toren und zehn Punkten auswärts.

Bei Hannover ist ja die Verletztenliste so lang, dass sie jeglichen Rahmen sprengen würde an dieser Stelle. Genau eine Mannschaft Ist sie nämlich und daher sollte man davon ausgehen, dass der Trainer auf jeden Fall einiges zu würfeln und zu grübeln hat. In Bremen sieht das wesentlich besser aus, bis auf einige langzeitverletzte hat der Coach einige Spieler als Option. Mit den Fans im Rücken ist hier sicherlich ein Auswärtssieg möglich….

RB Leipzig gegen Borussia Dortmund

Ein richtiges Spitzenspiel erwartet uns dann am Samstagabend, wenn der Tabellenführer aus Dortmund mit 42 Punkten zum RB Leipzig reisen muss. Die Gastgeber stehen auf einem guten vierten Platz mit einer 9-4-4 und 31 Zählern. Auch in der Tabelle bleibt es eng nach oben, die Heimtabelle zeigt Leipzig sogar als Tabellendritten mit einer 7-2-0 ist man im eigenen Stadion noch unbesiegt mit 24:6 Toren. Die Dortmunder sind Zweiter der Auswärtstabelle mit einer 5-2-1 und 15:7 Toren.

Ein richtiges Highlight, wenn alles stimmt vor allem bei den Hausherren in Leipzig. Doch einige Sorgen gibt es für die roten Bullen: Stefan Ilsanker wurde vom DFB für zwei Spiele gesperrt, Haidara ist nur nu ersten Schritten auf dem Trainingsplatz in der Lage und Bruma fällt wegen Sprunggelenkproblemen gegen Dortmund aus – bei den Gästen gibt es praktisch keine relevanten Probleme, daher dürften sich auch die Quoten in der Waage halten bei der Heimstatistik von RBL.

1. FC Köln holt Johannes Geis von Schalke

Der 1. FC Köln reagiert auf die eigenen Verletzungssorgen und holt per sofort Johannes Geis von Schalke – Geis wird ein Geißbock!

Dieser Transfer macht auf den ersten Blick für beide Seiten Sinn, denn Johannes Geis fand wohl keine Berücksichtigung mehr in den Planungen für Schalke-Trainer Domenico Todesco und hilft gleichzeitig den Rheinländern aus der Klemme.

Man muss aber auch sagen, dass der FC Schalke 04 in dieser Bundesliga-Saison 2018/19 eigentlich noch keine gute Performance gezeigt hat und deshalb eigentlich jeden Spieler, für den man sich ja auch irgendwann mal entschieden hat, benötigen müsste. Sei es als Alternative in der Aufstellung oder eben zum Druck aufbauen im Training auf die etablierten Spieler.

Aber die Gründe sind manchmal nicht ersichtlich von außen, umso mehr dürfen sich die Geißböcke über Geis freuen, der mit Sicherheit im Rennen um den Aufstieg von 2. Bundesliga hin zur höchsten deutschen Spielklasse ein Wörtchen mitreden wird. Ohne seine Skills genau zu kennen, macht der Wechsel hin zum Zweitligisten auf jeden Fall Sinn und man darf gespannt sein, welchen Transfer für die Rückrunde der FC Schalke 04 uns denn bald präsentieren wird. (Bildquelle: YouTube)

Quelle: 1. FC Köln: Zweitligist holt Johannes Geis von Schalke 04 – 2. Bundesliga – Bild.de

DEL Winter Game 2019 KEC – DEG

Am heutigen Samstag ist ein ganz besonderes Spiel, denn die DEL-Partie zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien ist ein sogenanntes „Winter Game“, also es findet im Kölner Fußballstadion vor großem Publikum und im TV bei SPORT1 statt.

Daher ist es mit anderen Maßstäben zu messen als im Normalfall und bedeutet für beide Teams eine Umstellung auf die aktuellen Bedingungen. Zitat „Die Wettervorhersage haben wir zur Kenntnis genommen, die ist nicht so gut“, sagte DEG-Coach Harold Kreis in Bezug auf den bevorstehenden Niederschlag in Form von Regen.

Die dann 50.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion werden trotzdem ein Event daraus machen und auch für sie ist die durchsichtige Bande aus Plexiglas neu und wie für die Spieler gewöhnungsbedürftig wegen des anderen Raumgefühls bei sichtbar freier Fläche dahinter. Regen, großes Eventpublikum und andere unberechenbare Faktoren machen das Tippen zu einem Lottospiel, aber Erwähnung sollte dieses besondere 222. Rheinische Derby trotzdem erhalten.

Die letzten beiden Spiele im Jahr 2017 hatten die Kölner Haie mit jeweils 3:2 für sich entscheiden können – im letzten Kalenderjahr wendete sich dann das Blatt zugunsten der Düsseldorfer EG, die alle vier Spiele mit 1:0, 4:3 und zweimal 3:2 für sich entscheiden konnte. Die aktuelle Form spricht aber mehr für die Gastgeber aus der Domstadt, weil sie ihre Heimspiele in der KölnArena gegen Bremerhaven, Iserlohn und Ingolstadt gewinnen konnte.

Aber die DEG ist nicht vergleichbar mit den letztgenannten und außerdem ist Derby immer ein Spiel unter anderen Vorzeichen. Düsseldorf steht aber auf Platz 3 der Tabelle und das kommt unter anderem durch die Siege zuletzt in Augsburg, in Schwenningen und gegen Iserlohn. Unter den letzten sechs Spielen war aber auch die Niederlage zu Hause gegen Mannheim oder das 0:1 auswärts in Ingolstadt. Köln als Fünfter in der DEL-Tabelle und Gastgeber dieses Events hat hier sicherlich mehr zu verlieren und aber auch mehr zu gewinnen – beide Rivalen trennen nur vier Punkte (65:69).

Daher tendiere ich zu keiner Mannschaft und freue mich einfach mit, wenn es hier ein gutes Spiel gibt, dass Werbung macht für den Eishockeysport und für faire Derby-Atmosphäre.

Das Winter Game 2019 in Köln war ein großer Erfolg und das nicht nur wegen dem Show-Aspekt! Sport1 hatte übertragen und die Zuschauer dürften vollauf begeistert gewesen sein. Denn die Fans vor dem TV wie auch die im Kölner Fußballstadion sahen ein im ersten Drittel verregnetes Spiel, welches sich aber nach Drittel und 1:0-Führung für die DEG noch zu steigern wusste. Düsseldorf schraubte auch 2:0 hoch, um dann aber im letzten Drittel nach dem 1:2-Anschluss das 2:2 zu kassieren. So hatten beide Seiten der Anhänger noch einen Zuschlag in Form einer Verlängerung verdient. Das 3:2 für die DEG ließ dann die Fans in gelb-rot jubeln und die Domstadt an sich konnte ob des Events auch zufrieden sein.

Angola: Sieg gegen Katar – Sensation!

Unglaublich, wie es im Sport manchmal zugeht. Da befindet sich die Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark gerade mal in ihrem zweiten Tag – da gibt es im dänischen Kopenhagen schon die erste große Sensation durch den 24:23-Sieg von Angola gegen die hoch eingeschätzten Kataris.

Auch die Buchmacher waren sich total einig, dass es außer einem Handball-Sieg von Katar gegen Angola keinerlei Alternative gibt: Coolbet ging mit einer 35,00 auf Angola an den Start – das bedeutete man bekam für 10 Euro Einsatz ganze 350,00 Euro zurück und andere Wettanbieter sahen das ähnlich, so gab zum Beispiel der große Sportwettenanbieter bet365 eine 1,01 auf Katar und auf der anderen Seite auf den späteren Sieger die Quote 25,00

Eigentlich ist es natürlich ganz gut, dass es solche Überraschungen im Sport und auch bei größeren Wettbewerben wie einer Handball-WM immer mal wieder vorkommen. Bei den selbsternannten oder von den Experten benannten „Favoriten“ wird also Vorsicht vor Selbstüberschätzung geboten sein, denn die sogenannten „Kleinen“ gibt es wohl auch im Handball nicht mehr. Mal sehen, wie die Handball-WM 2019 so weitergeht….

Deutschland hatte ja das Auftaktspiel in Berlin souverän gewonnen.

Außenseiter Angola hat für eine kleine Sensation bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark gesorgt. Der Dritte der Afrikameisterschaft besiegte den ehemaligen Vize-Weltmeister Katar in Kopenhagen völlig überraschend mit 24:23 (12:8). Für Angola war es bei der vierten WM-Teilnahme erst der zweite Vorrundensieg. Vor 14 Jahren feierten die Afrikaner ihren ersten Erfolg gegen Kanada.

Quelle: Handball: Sieg gegen Katar: Angola sorgt für kleine Sensation bei Handball-WM – FOCUS Online

Hertha gewinnt das Testspiel gegen Bielefeld

In einem Testspiel im Amateustadion konnte der Bundesligist Hertha BSC gegen den Zweitligisten Armina Bielefeld mit 4:1 gewinnen.

Vedad Ibišević (Foto) begrüßte nicht nur die Gäste aus Bielefeld am Mittwoch, den 9. Januar 2018, sondern er leitete mit seinem Tor in der 36. Spielminute den 4:1-Heimsieg ein. Nach dem 1:1 per Foulelfmeter bauten die Herthaner die Führung aus.

Es war unwirtliches Wetter, wie Mitte Januar nicht anders zu erwarten, aber dennoch fanden sich für einen Mittwoch um 14 Uhr einige hundert Fußball-Fans am Stadion auf dem Wurfplatz ein. Die meisten kamen naturgemäß aus der Hauptstadt, darunter auch ein Berliner Armina Bielefeld-Fanclub. Was es nicht alles gibt. Die sorgten dann aber auch für etwas Stimmung, während der Großteil dem kalten Wind trotzte und sich einfach das Testspiel Hertha BSC gegen Armina Bielefeld antat.

Zum Glück war der Testkick sogar ganz unterhaltsam, in dem sich schnell der Favorit herauskristallisierte – auch wenn die alte Dame das noch nicht so ganz auf die Anzeigetafel bringen konnte. In der 36. Minute legte die Hertha mit einem Tor von Vedad Ibišević doch los und so ging es auch in die Halbzeit. Zur zweiten Hälfte ging dann das Flutlicht an und auch bei der Arminia wurde irgendein Schalter betätigt, denn sie machten nun mehr Druck auf das Tor von Rune Jarstein. In der Folge gab es dann einen Elfmeter und den konnte Nöthe einnetzen.

In der 70. Spielmiute gönnte Pal Dardai seiner Startelf eine heiße Dusche und er wechselte komplett einmal aus, die „neue“ Hertha mit unter anderem Davie Selke, Thomas Kraft, Mittelstädt und Skjelbred machte ordentlich Dampf und strahlte mehr Selbstbewusstsein aus. So kam es zu mehr Berliner Chancen, eine davon konnte Köpke nutzen und Kiprit sowie Selke stellten dann den Endstand für Hertha BSC mit 4:1 gegen die Arminia aus Bielefeld her. Insgesamt war es eine ganz flotte, kurzweilige Partie, aus der der Hertha-Coach hoffentlich die richtige Schlüsse ziehen konnte. Vielleicht noch nicht für den Bundesliga-Auftakt in Nürnberg, aber eventuell für den bald beginnenden Telekom Cup in Düsseldorf.

Formel-E 2019 kann starten – auf der Strecke und am PC

Auch im Jahr 2019 wird die Formel-E wieder viele Fans faszinieren, egal ob man direkt an der Strecke mitfiebert oder am PC den Livestream verfolgt. Die Formel-E Saison 2019 kann losgehen!

Schon Mitte Januar laufen die ersten Reifen heiss, wenn es in Marrakesch losgeht. Das leise Surren der Elektromotoren im Vergleich zu den Formel 1-Boliden „fühlt sich“ angenehm an und man muss trotzdem nicht auf die Rennaction verzichten. Hier werden also die Daten für die Rennen akualisiert und später wird es in einem gesonderten Artikel auch wieder Fotos geben vom Formel-E Rennen in der Hauptstadt, das Spektakel in Berlin startet ja am 25. Mai 2019

Ansonsten ist ja in Saudi-Arabien Mitte Dezember die Formel-E schon warmgelaufen, aber für den Autor zählt das Kalenderjahr und hier steht der erste Termin am Samstag, den 12. Januar 2019. Dann gibt es auf e-formel.de einen Liveticker aus Marrakesch ab 12 Uhr und das Formel E Rennen wird dann im ZDF Livestream und Eurosport im TV übertragen. In der Folgewoche wird es noch Rückblicke auf das Formel-E Rennen geben und man kann davon ausgehen, dass es auch auf YouTube diverse Videos geben wird zum Genießen.

Auch in der Formel E Saison 2019 wird es natürlich wieder den Fan Boost geben, mit dem die Anhänger dieses immer noch relativ neuen Sports ihren Liebling mit zusätzlicher Schubkraft versehen können. Das sind immer ganz besondere spannende Momente, die es so in praktisch keinem anderen Rennsport gibt und unter anderem die Formel-E so einzigartig macht. Schön auch, dass Eurosport das nicht in irgendeinem Player versteckt, sondern da 100 Prozent Vollgas auf dem TV-Screen gibt.

Egal also, ob ein Favorit in Führung ist oder ein Underdog – die Rennen sorgen für genügend Spektakel und die ganze Atmosphäre drumherum tut ihr übriges für eine hoffentlich emotionale Saison 2019. Vandoorne, Massa, Di Grassi, Da Costa, Abt und Lopet werden und schon wieder in ihren Bann ziehen und für Stimmung vor dem Fernseher oder natürlich noch besser an den Rennstrecken sorgen. Also, let´s Race!

Die Handball-WM 2019 beginnt in Berlin

Mit dem Spiel Korea gegen Deutschland wird in der Berliner Mercedes Benz-Arena der Startschuss gegeben für die Handball-WM 2019. Dieses Jahr wird ja die Handball-WM in zwei Ländern ausgetragen, in Deutschland mit den Spielen in der Hauptstadt bzw. in München und als zweites Gastgeberland fungiert Dänemark. Das ganze Spektakel beginnt wie gesagt am Donnerstag, den 10. Januar 2019 in Berlin und geht mit den deutschen Spielen gegen Brasilien (Samstag), Russland (Montag), Frankreich (Dienstag) und Serbien am Mittwoch weiter. Die Handball WM 2019 Spiele findet man im Link unten von der ARD Sportschau oder auch auf allen bekannten Sportkanälen.

Schließlich richten sich im noch frischen Jahr traditionell viele Augen auf diese teils rasante und harte Sportart Handball, nachdem die Darts-WM an Neujahr zu Ende geht und die Fußball-Hallenturniere zwischen der Sport1-Werbung auch nicht jeden begeistern mögen. Am Freitag, den 25. Januar 2019 sind dann das Halbfinale und zwei Tage später am Sonntag ist Finale. Parallel dazu endet auch am anderen Ende der Erdkugel ein großes Turnier – zu diesem Zeitpunkt sind zwei Wochen Tennis bei den Australian Open zu Ende. Also langweilig wird es nicht und die Bundesliga hat da schon längst wieder begonnen.

 

Quelle: Handball: Ergebnisse und Tabellen – Ergebnisse – sportschau.de

Naldo wechselt von Schalke zu Monaco

Überraschend wechselt der Schalker Naldo zum französischen Club AS Monaco.

Der Sportbuzzer zitiert Naldos Frau, die auf Instagram fragte „Letzte Saison noch der beste Spieler gewesen, nach vier Spielen ist Naldo alt, langsam und nicht mehr wichtig? Hallo?“

Die Gerüchte gab es im Grunde kurioserweise mindestens seit seiner Vertragsverlängerung und nun gab es aber doch die Offizielle Bestätigung, dass der Schalke-Spieler Naldo aktuell zur Winterpause die Knappen verlässt und beim AS Monaco noch einmal eine neue Herausforderung sucht. Kann man auch irgendwo verstehen, weil Naldo zuletzt nicht mehr in der Startelf stand und unter Trainer Tedesco keine Hauptrolle mehr spielte. Legendär wurde Naldo auf jeden Fall durch seinen Treffer zum 4:4 nach der irren Aufholjagd im Dortmunder Signal Iduna Park, als Schalke 04 noch einen 0:4-Rückstand egalisierte. man darf also gespannt sein, welche Rolle er bei den Franzosen noch spielen wird und wieviel man von Naldo noch hört.

Quelle: FC Schalke 04: Naldo-Wechsel zu AS Monaco perfekt – Bundesliga – Bild.de

Alphonso Davies: Die Top 10 Moments des Bayern-Spielers

Der Spieler Alphonso Davies soll ja ein richtiges Juwel sein und wer sich mal von seinen Fähigkeiten ein Bild machen möchte, kann dies in diesem Video tun. Hier sind die besten Momente des FC Bayern München Spielers Alphonso Davies. Da kann man beiden Seiten, also sowohl Niko Kovac mit den Bayern und natürlich dem Spieler Alphonso Davies direkt nur maximalen Erfolg wünschen. Wenn alles passt, wird er sicherlich eine Verstärkung sein und man wird noch viel von ihm hören in der Bundesliga oder vielleicht auch in der Champions League?

DEL Eishockey in KW 01 2019

Das neue Eishockey-Jahr 2019 fängt ja gleich mit dem ganz großen Paket an, nach dem Spieltag am Sonntag, den 30. Dezember 2018 geht es praktisch ohne Pause weiter mit drei Spieltagen in der ersten Woche des Jahres 2019.

So kommt es am Mittwoch, den 2. Januar 2019 zu einem weiteren Versuch der Berliner Eisbären, die Statistik der Heimspiele gegen die auswärts eher schwachen Iserlohn Roosters zu verbessern. Außerdem empfängt Schwenningen die DEG und die Adler haben die Grizzlys aus Wolfsburg zu Gast. Die Fischtown Pinguins haben sich von ihren Heim-Fans mit einem 8:1-Kantersieg gegen Wolfsburg verabschiedet, dann aber in Mannheim mit 1:4 verloren. Welches Gesicht zeigen sie nun gegen die Augsburger Panther, die im alten Jahr ebenfalls mit einem 8:1-Heimsieg (über Schwenningen) aus der Halle marschiert sind? Dann kommt es noch zu den Partien Köln gegen Ingolstadt, Straubing gegen Krefeld und der Deutsche Meister EHC RB München empfängt die TS Ice Tigers, die ihrerseits im Spengler Cup gegen das Team Kanada vor ein paar Tagen ausgeschieden sind im Halbfinale.

Mi. 02.01.2019 19:30
Eisbären Berlin – Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings – Düsseldorfer EG
Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins – Augsburger Panther
Kölner Haie – ERC Ingolstadt
Straubing Tigers – Krefeld Pinguine
EHC Red Bull München – Thomas Sabo Ice Tigers

Nur zwei Tage später geht der Wahnsinn weiter, keine Atempause wird gemacht. Freitag steht ein weiteres Heimspiel in der Hauptstadt an, diesmal müssen die Straubing Tigers in der Mercedes Benz-Arena antreten. Weiter können die Adler aus Mannheim Düsseldorfer Altbier probieren, Bremerhaven empfängt den ERCI und die Pinguine fahren in die VW-Stadt. Kölsch gibt es für die Roosters, München hat für Schwenningen gewiss kein Bier auf dem Plan und ebenfalls um 19 Uhr 30 müssen die Augsburger über die B2 rund 150 Kilometer fahren, um dann in Nürnberg etwas Derby-Atmosphäre zu schnuppern.

DEL: 36. Spieltag
Fr. 04.01.2019 19:30

Eisbären Berlin – Straubing Tigers
Düsseldorfer EG – Adler Mannheim
Fischtown Pinguins – ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg – Krefeld Pinguine
Kölner Haie – Iserlohn Roosters
EHC Red Bull München – Schwenninger Wild Wings
Thomas Sabo Ice Tigers – Augsburger Panther

Das Highlight am Sonntag, den 06. Januar ist sicherlich die Partie zwischen dem ERC Ingolstadt und den Thomas Sabo Ice Tigers – denn dieses DEL-Spiel kommt live im Free-TV und im Anschluss können die Eishockey-Fans gleich auf SPORT1 bleiben, denn der Sender überträgt direkt danach noch das NHL-Spiel Ottawa Senators gegen Carolina Hurricanes. Flockige sechs Stunden live Eishockey frei empfangbar, da sollte man sich schon mal die einen oder anderen Getränke kaltstellen.

DEL: 37. Spieltag
So. 06.01.2019

14:00 Schwenninger Wild Wings – Grizzlys Wolfsburg
14:00 Krefeld Pinguine – Eisbären Berlin
14:00 Kölner Haie – Fischtown Pinguins
14:00 Iserlohn Roosters – Adler Mannheim
16:30 Straubing Tigers – EHC Red Bull München
16:30 Augsburger Panther – Düsseldorfer EG

ERC Ingolstadt Thomas Sabo Ice Tigers