Hertha BSC Berlin gegen FC Chelsea London im Olympiastadion

Ein besonderes Highlight meiner Zuschauer- und Stadion-Karriere war der Besuch im Berliner Olympiastadion anlässlich des Champions League-Spiels von Hertha BSC gegen den FC Chelsea aus London. Wir hatten schon lange vorher die Karten geholt und die Vorfreude war riesig – das war ja im Grunde das Spiel des Jahres neben dem Aufeinandertreffen mit dem großen FC Barcelona, hier bei Transfermarkt.de die Spieldaten nochmal zur Erinnerung. Erst kurz vor Schluss erhielten die Gäste noch einen Elfmeter und somit stand es am Ende 2:1, das Rückspiel gewann Chelsea mit 2:0 (Rückspiel-Ausschnitte auf YouTube). Im Tor bei Hertha BSC stand damals Gábor Király und für die Heim-Tore sorgte Ali Daei früh mit dem Kopf und spät mit dem Fuß.

 

Ganz schön, noch einmal die Zusammenfassung vom 21.09.1999 bei Eurosport auf YouTube anzuschauen und da sieht man auch den Trikot-Zupfer, der zum Elfer führte. Alles in allem war es ein tolles Erlebnis und eine willkommene Abwechslung zum Bundesliga-Alltag. International zu spielen, hat dann doch ein ganz anderes Flair, die Spieler stehen in einem anderen Rampenlicht und das Niveau war auch 1999 höher. Schon über elftausend Zuschauer haben sich noch einmal in die glorreiche Vergangenheit entführen lassen, überhaupt war die Saison 1999/2000 eine sehr gute.

  Thomas Schölkopf hat da eine nette Statistik zusammengestellt: KLICK! Danke dafür. Auch die immer aktuelle Fanpage ist immer noch einen Besuch wert und der Blog heile-unterwegs.de, (leider bei DEM Spiel ohne Fotos) weil dort auch viele Kurz-Berichte von Live-Besuchen anderer Fußball-Spiele stehen. Sehr nett gemacht auf jeden Fall und so etwas macht dann auch immer wieder Lust auf Fußballgucken.

Schreibe einen Kommentar

*