Lucien Favre in Gladbach startete 2011 gegen Schalke

20 Feb 2011, 17:30 Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04 
Der 20. Februar 2011 war das erste Spiel von Favre und daher stand er nicht nur in Mönchengladbach unter besonderer Beobachtung, sondern auch bei vielen Zuschauern aus Berlin. Ich fand ihn schon zu seiner Zeit bei Hertha gut durch seine akribische Arbeit und seine konsequente Umsetzung seines Konzeptes. Manchmal leiden unter Umständen altgediente Kräfte darunter, aber wenn es der Sache dient – warum nicht.
Gladbach mit neuem Trainer Lucien Favre, den man ja noch von seiner Zeit beim einmaligen Hauptstadt-Club Nummer Eins, Hertha BSC, kennt. Zuletzt kam es ja knüppeldick für die Gastgeber, nach Führung doch verloren auch wieder bei St. Pauli. 2-0-3 aus den letzten fünf Spielen, aber zu Hause halt noch ohne Sieg – so steigt man ab! Für Schalke gab es zuletzt nur 0 oder 1 – 1:0, 0:0, 0:1, 1:0, 0:1 hieß es in den letzten fünf Bundesliga-Begegnungen vor dem Hit auf Gladbach aus Schalke-Sicht. Davor mussten die Königsblauen in der Champions League nach Valencia, um sich dann am Sonntag wieder dem Alltag zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

*