Friseurbesuch: Christian Streich nimmt BVB-Spieler in Schutz!

Borussia Dortmund hatte bei den Tottenham Hotspurs mit 0:3 verloren und im Zuge der Nachbereitung kam heraus, dass die Spieler sich einen Tag vorher einen Star-Friseur haben kommen lassen. Das halten einige für unprofessionell, weil man ja schließlich nicht nach England fliegt, um die Haare schön zu bekommen. Mit Recht.

Der Obertrainer Christian Streich verteidigt die BVB-Spieler und er findet es Vollblödsinn, dass es die Konzentration störe, wenn sie (die Spieler) am Tage vor dem Spiel zum Friseur gehen. Und er setzt natürlich noch einen drauf und fragt, ob denn jeder am Montag zum Friseur gehen müsse oder wann?

Zunächst, der erste Fehler liegt schon darin, dass Streich von „gehen“ spricht und sich aber die Borussia-Spieler den Friseur haben kommen lassen. Man geht nicht mehr zum Haareschneiden, sondern man lässt ihn einfliegen (was kostet die Welt und ein Flug mehr oder weniger ist auch egal). Der zweite Fehler ist der, davon auszugehen, dass man automatisch Recht hat mit der Meinung, die Konzentration würde eben nicht gestört. Andere sind anderer Meinung und das auch aus verständlichen Gründen. Aber das können ja die Spieler des SC Freiburg auch mal probieren vor einem wichtigen existenziellem Spiel in der Relegation oder der Euro-Quali – einfach mal den Abend davor die Seele baumeln lassen und sich endlich mal vor so einem wichtigen Termin im Fernsehen um die Körperpflege kümmern. Befremdlich auch die Frage, ob denn die BVB-Spieler am Montag zum Friseur gehen sollten oder wann. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten außerhalb der Champions League (jaaa es war die Königsklasse, nicht irgendein Spiel im Schwarzwald!) und für Dortmund-Spieler machen wahrscheinlich auch alle Friseure Montags extra auf. Eigentlich darf man Christian Streich gar keinen Vorwurf zu den Antworten machen – warum er aber überhaupt hierzu gefragt wurde, bleibt seltsam. Und eigentlich vermittelte der Trainer auch grundsolide Werte, aber in der eigenen Blase fehlt wohl auch allmählich die Sicht von außen, von der realen Welt und den Fans, die solch ein dekadentes Verhalten maximal nach einem Erreichen der nächsten Runde erwartet hätten – aber nicht davor.

Bei dem haarigen Fall sind sich selbst die Trainer nicht einig. Der Freiburger Christian Streich verteidigt die BVB-Spieler: „Das ist doch Vollblödsinn zu sagen, es stört die Konzentration, wenn sie am Tag vorher zum Friseur gehen. Muss jeder am Montag zum Friseur gehen oder wann?“

Source: BILDplus-Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.