„Einen Zug mit Wolfsburg-Fans beworfen“

Diese Meldung gab es heute am Samstag auf BILD.de zu lesen: „Die Polizei hat am Bahnhof im niedersächsischen Bückeburg eine größere Auseinandersetzung zwischen Fans von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg verhindert.

Die Dortmunder hätten auf der Anreise zum Bundesliga-Spiel bei Hannover 96 am Samstag „einen Zug mit Wolfsburg-Fans beworfen“, sagte ein Polizeisprecher dem SID: „Es sind Straftaten begangen worden, es werden Ermittlungsverfahren eingeleitet.“

Abgesehen davon, dass es eigentlich am einfachsten gewesen wäre, wenn sich die Rivalitäten auf lokaler Ebene vollziehen würden, ist es echt schwer für die Fans von Borussia Dortmund, einen Zug mit Wolfsburg-Fans zu bewerfen. Da mussten die Schwarz-Gelben sicherlich ganz schön ackern und die Fans erstmal anheben, um sie dann in voller Fan-Montur auf einen Zug zu werfen. 😉

Gefunden unter: BILD.de

 

Schreibe einen Kommentar

*