Trotz der Niederlage im Finale dahoam: Glückwunsch Bayern

Sie hatten den Erfolg vor Augen, sie haben halb Deutschland und ganz München elektrisiert und der große Traum, das große Ziel wurde erreicht: Das Finale der UEFA Champions League in der heimischen Allianz Arena. Aber war es aus Sicht neutraler Zuschauer besser, die Partie FC Bayern München gegen den FC Chelsea zu sehen als das an sich auch reizvolle Spiel Real Madrid gegen Barcelona oder eben gegen Chelsea ? Die Bayern haben auf jeden Fall ihren Teil dafür getan, dass es ein würdiges Finale war und zudem bis zum Schluss spannend. Smilie by GreenSmilies.com

[wp_ad_camp_1]

Am Ende hat es eben nicht gereicht, weil man trotz des späten 1:0 die Führung nicht über die Zeit brachte, Arjen Robben den Elfmeter in der Verlängerung mal wieder ausrechenbar ins aus Torwartsicht linke Eck flach geschossen hat und drittens weil beim Elfmeterschießen nicht nur das Glück gefehlt hatte, sondern vielleicht auch die Spieler, die es sich zutrauten, in der maximal entscheidenden Phase Herz und Eier in beide Hände zu nehmen, um zum Punkt zu gehen und die Pille ins Nest zu legen. Smilie by GreenSmilies.com

Allianz Arena Cool

Trotzdem wurde der große Wunsch von Präsident Uli Hoeness erfüllt, der auf einer Jahreshauptversammlung sagte “2012 ist das CL-Finale in München – und da müssen wir dabei sein”. Es schien fast so, dass die Mannschaft dem alles andere unterordnete: Zwar bemühte man sich in der Liga (erreichte wieder einmal einen Champions League-Platz) und im DFB-Pokal (konnte den Fans das Finale in Berlin ermöglichen), aber hier wurde man “nur” jeweils zu den Vize-Bayern und der Rest der Geschichte ist bekannt. Wenn ein Verein seinen Fans in zwei Wettbewerben noch eine finale Teilnahme bieten kann, ist das m.M.n. auch aller Ehren wert.  Smilie by GreenSmilies.com

[wp_ad_camp_2]

Die Bayern sind dennoch weiter schuldenfrei und sind international konfrontiert mit dem FC Chelsea, die ohne Roman Abramovich bzw. seinem Geld niemals dastehen würden, wo sie jetzt stehen: Ganz oben auf dem Treppchen der Champions League nach einem Spiel, dass eher nach Fußballverweigern aussah und in seiner Destruktivität kaum zu steigern war. Und der Halbfinal-Gegner vom FC Chelsea? Laut “SAZ” 48 Millionen Schulden alleine beim Finanzamt soll der FC Barcelona haben.  Natürlich haben die Londoner auch Respekt und Gratulation verdient – aber er fällt halt weniger herzlich aus als wenn die Gastgeber “dahoam” gewonnen hätten…. sorry…. Smilie by GreenSmilies.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.