Salut und Alaaf – die Eishockey-WM 2017 findet in Paris und Köln statt!

Na dann mal herzlichen Glückwunsch an Frankreich und Deutschland. Die Standorte für die Weltmeisterschaften im Eishockey im Jahr 2017 wurden vergeben und der IIHF hat entschieden: Paris und Köln bekommen den Zuschlag!

Die Eishockey WM Gastgeber von 2014 über 2015 bis 2016

Die “Deutsche Gruppe” A spielt in der Kölner Arena, während die Gruppe B (mit dem französischen Team) demzufolge im 15.000 Zuschauer fassenden Palais Omnisport in Paris-Bercy auftritt. Außerdem finden in der Hauptstadt Frankreichs noch zwei Viertelfinalspiele statt, bevor es dann an den Rhein geht. In Köln gibt es die anderen beiden Viertelfinals, Halbfinale und natürlich nach dem Spiel um Platz 3 das Eishockey WM Finale 2017.

Traditionell sind die Tickets sehr begehrt, so dass es empfehlenswert sein kann, sich rechtzeitig um Eintrittskarten für dieses vom 5. bis 21. Mai stattfindenden Events zu bemühen. Nach Schweden und Finnland 2012 und 2013 finden die nächsten drei Weltmeisterschaften in jeweils einem Land statt.

 

 

Lanxess Arena Köln

Die Arena in Köln wird im Augenblick unter dem Namen “Lanxess Arena” geführt und der dort beheimatete DEL-Club Kölner Haie wurde in der Saison 2012/13 am Ende Vize-Meister. Trainer ist Ex-National-Coach Uwe Krupp, der 2010 bei der Heim-WM 17 Tage im Mai für Furore sorgte und eine neue Euphorie entfachte. Unvergessen das Rekordspiel in der Arena Auf Schalke mit dem WM-Auftaktspiel Deutschland – USA. Da kann man auf jeden Fall gutes Gelingen wünschen – oder auch: Amuse-toi bien!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.