Das Curt Frenzel-Stadion der Augsburg Panther

Vor einiger Zeit war ich in meiner Eigenschaft als Berliner Eishockey-Fan im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion zu Gast. Die Heimspielstätte des DEL-Clubs Augsburg Panther fällt durch ihre eigenwillige Architektur auf:

Zuletzt gab es immer wieder negative Schlagzeilen wegen dem großen Umbau und weil viele Fans den Puck einfach nicht mehr sehen konnten. Plakate mit der Aufschrift “Wo ist der Puck” wurden hochgehalten und es wurde immer wieder hin- und her überlegt, wie die Probleme in den Griff zu bekommen sind. Die Bilder hier aus diesem Artikel sind eher nostalgischer Natur (2001).

Augsburger Panther Stadion

Rechts sehen wir die Innenansicht des “CFS” mit Blick auf die Eisfläche und die Sitz- bzw. Steh-Ränge für bis zu 7774 Fans, die damals durch die offene Bauweise bei klirrender Kälte und teils Schnee im Nacken die Spiele beobachteten.

Ich kann mich noch gut an diese Situationen erinnern, wenn man sich beeilen musste, das Bier auszutrinken: Damit es nicht gefriert! Und die Füße mussten immer in Bewegung bleiben, damit man nicht festgefroren im Block stehenbleibt. Am besten hilft da viel Glühwein, der geht in Kopf und Beine gleichzeitig, sorgt somit automatisch für Aktivität….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.