Bis auf den 3:1-Heimsieg von Bayer 04 Leverkusen über den FC Bayern München verlief der 20. Spieltag relativ unspektakulär, dass 2:0 von Borussia Mönchengladbach auf Schalke konnte man auch so tippen und dementsprechend nicht so viel passiert in der Tabelle.

Am Sonntag zweiter mit den Spielen der Mainzer in Augsburg und abgeschlossen wird der Spieltag in der Bundesliga mit der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg.

FC Augsburg gegen FSV Mainz 05

es gab es ja einige Schlagzeilen rund um den FC Augsburg und dabei gerieten die beiden Niederlagen zu Beginn der Rückrunde fast schon etwas in den Hintergrund. 1:2 Zuhause gegen Düsseldorf verloren und danach in der Schlussphase bei den Gladbachern, was aber bei deren Stärke auch vorhersehbar war. Manuel Baum steht es vor der Aufgabe, die Mainzer zu schlagen zusammen seinem neuen Po-Trainer Jens Lehmann, der sich überraschend zwischen Trainer und Mannschaft geschoben hat. Jetzt kommt aber mit Mainz 05 ein Gegner, der durchaus mit breiter Brust auflaufen kann nach dem 2:1-Heimsieg über den FC N und erst recht nach dem am Ende ziemlich wilden 3:2-Auswärtserfolg beim VfB Stuttgart. 15 Punkte hat das Heimteam und 27 haben die Gäste, so könnten die Vorzeichen schon etwas in Richtung von mindestens einem Zähler für die Mainzer stehen. Denn die Gastgeber müssen auf Raphael Framberger verzichten, Julian Schieber wird von auch ausfallen und Mainz kommt ohne den verletzten Philipp Mwene. Mal sehen, ob dieses Spiel die Herzen der Zuschauer erreicht, nachdem alle Hauptdarsteller wie die Bayern, Hertha, Gladbach, Bayern oder RB Leipzig die Bundesliga Bühne schon zuvor verlassen haben. Also Vorhang auf!

VfB Stuttgart gegen SC Freiburg

zum Schluss des 20. Spieltages gehen wir in den Keller der Tabelle und hier finden wir ziemlich weit unten mit 14 Punkten den VfB Stuttgart, der mit einer 4-2-13 die Freiburger empfängt. Die Gäste haben selbst eine 5-6-8 bei 21 Punkten und hier dürften sich in etwa ein gleichwertiges Kräfteverhältnis gegenüberstehen. Die Stuttgarter hatten ja zuletzt mit 1:4 bei den Bayern verloren und zuvor 2:3 im eigenen Stadion gegen Mainz. Der SC Freiburg ist auch nicht wirklich gut in die Rückrunde gestartet mit dem 1:3 in Frankfurt und der 2:4-Heimniederlage gegen Hoffenheim. Ob wir hier ein Spiel Verlag Kampf und Krampf sehen werden oder Gastgeber, die sich in dieser wichtigen Partie aufreiben und über ihre Grenzen gehen? Wird das ein Spiel mit Tendenz zum 0:0 oder fallen hier sogar viele Tore? Wir müssen uns positiv oder negativ überraschen lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.