Vorschau Bundesliga Samstag 28. Spieltag

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt

Das hätte ja für Schalke 04 eine richtig positive Woche werden können, wenn auch das Pokalspiel am Mittwoch erfolgreich gegen Bremen ausgegangen wäre – aber das Spiel wurde ohne eigenen Treffer mit 0:2 gegen Werder verloren. Für die Bundesliga aber war sicherlich auch der 1:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 durchaus hilfreich am letzten Spieltag, nachdem zuvor mit gleichem Ergebnis Zuhause gegen Leipzig verloren wurde. Auf der anderen Seite wartet aber natürlich ein Gegner, der nach den beiden Heimsiegen mit 3:0 gegen den VfB Stuttgart und 1:0 gegen Nürnberg auch auswärts gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 gewinnen konnte. Vor allem die Tatsache, dass man in den letzten 270 Bundesliga-Minuten keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste, macht die Gäste bestimmt noch ein Stückchen selbstbewusster und ein bisschen mehr Frische könnten sie nach der pokalfreien Woche ebenfalls haben. Wenn aber Schalke 04 genügend Herzblut in dieses Spiel steckt, könnte man es zumindest der Eintracht aus Frankfurt schwer machen.

Schalke 04 hat 26 Punkte auf Platz 14 und Eintracht Frankfurt steht auf dem vierten Platz mit 49 Zählern. Sollte Schalke 04 also gewinnen, hat auch eine 3,05 bei Expekt für einen Heimsieg gewonnen. Leichter Favorit ist aber natürlich Frankfurt durch die aktuelle Form und hier gibt es auch eine gute 2,45 bei Tipico für einen Auswärtssieg. Da auch drei Punkte für die Eintracht durch einen Sieg mit zwei oder mehr Toren Unterschied nicht auszuschließen ist, kann man auch das 0:1-Handikap auf Frankfurt ins Visier nehmen. Hierfür gibt es beim gleichen Anbieter eine 4,70.

Hertha BSC – Fortuna Düsseldorf

War das letzte Heimspiel der Hertha gegen Borussia Dortmund vor ausverkaufte Hütte noch ein richtig spannendes und unterhaltsames Spiel, welches aber trotzdem mit 2:3 nach einer 2:1-Führung noch verloren wurde, kann man zu der nicht gezeigten Leistung bei der 0:5-Pleite in Leipzig eigentlich nicht viel sagen. Sie könnte aber als Hebel für den Trainer wirken, um hier personell einige Umstellungen voranzutreiben und Spielern eine Chance zu geben, die sich hier ohne Druck zu präsentieren könnten. Die eine oder andere Pause könnte einigen Spielern vielleicht einmal ganz guttun, um über das eigene Engagement innerhalb des Teams nachzudenken. Fortuna Düsseldorf hatte nach dem Heimsieg gegen Nürnberg und den drei Zählern bei Schalke 04 einen kleinen Durchhänger mit der 0:3-Niederlage an einem Montag gegen Frankfurt und der 2:5-Pleite in Wolfsburg. Nach der Länderspielpause meldete sich aber Friedhelm Funkel mit seinem Team wieder zurück und gewann überraschend deutlich das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:1. So gesehen könnte hier ein kleiner psychologisch wichtiger Vorteil für die Gäste bestehen – aber auch bei der Hertha wird man das 0:5 innerhalb des Teams deutlich ansprechen und hoffentlich aus Berliner Sicht daraus lernen.

Mittelmaß und Mittelfeld finden sich hier auf beiden Seiten zusammen, so ist Hertha BSC auf dem 10. Platz mit 35 und Fortuna Düsseldorf auf dem elften Platz mit 34 Punkten. Das Wetter soll auf jeden Fall schön werden in der Hauptstadt, diese Prognose kann man auch bezogen auf diesen Nachmittag am Samstag schon wagen. Ob aber Hertha BSC eine Reaktion zeigt auf das letzte Spiel und ein Heimsieg gelingt zu einer 1,95 bei BetVictor, dass lässt sich schwer im Vorfeld beurteilen und daher ist auch das Gegenteil möglich. Die durchaus reale Doppelte Chance X/2 erhält bei bet365 immerhin eine 2,00 als Quote und würde die Einsätze nahezu verdoppeln. Wenn beide Mannschaften treffen sollten im Berliner Olympiastadion, dann gibt es bei Sportingbet eine 1,75.

Bayer 04 Leverkusen – RB Leipzig

Bei der Werkself ist keine Kontinuität spürbar, auch der Trainerwechsel brachte nur in einigen Spielen spürbar eine Verbesserung, aber ein 2:0-Heimsieg über Freiburg und der 3:2-Erfolg in Hannover wird dann durch die Niederlagen Zuhause gegen Werder Bremen und zuletzt die 1:4-Niederlage in Hoffenheim wieder egalisiert. So ist keine klare Linie erkennbar und man droht, das Ziel aus den Augen zu verlieren. Zumal jetzt noch RB Leipzig kommt, die hatten am Dienstagabend in einer emotionalen Partie auswärts die Pokalhürde FC Augsburg zu meistern. Bis zur 93. Minute sah auch alles nach einem 1:0-Erfolg für RB Leipzig aus, doch dann fraß man noch den 1:1-Ausgleich und es schloss sich eine unterhaltsame Verlängerung an. In dieser hatte man durch einen berechtigten Elfmeter das Glück in der 120. Minute auf seiner Seite und so fiebert man nun auch dem Halbfinale im DFB-Pokal entgegen. Auch in der Bundesliga ziehen die Sachsen weiter ihre Kreise, nach dem 1:0-Auswärtssieg in Nürnberg, dem 0:0 gegen Augsburg, dem 1:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 und dem furiosen 5:0-Heimsieg zuletzt gegen Hertha BSC zeigt sich RB Leipzig zielorientiert und vor allem defensiv mega stabil. Das wird auch für Bayer 04 Leverkusen eine hart zu knackende Nuss, aber vielleicht kann man sich an solch einem Gegner mit so einer Qualität wieder selbst aus dem Sumpf ziehen.

Bayer 04 Leverkusen ist nach Punkten gleichauf mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg, steht mit einem Torverhältnis von 48:44 genau zwischen diesen beiden und würde natürlich mit einem Heimsieg auch näher an RB Leipzig rücken, die Gäste haben aber einen großen Vorsprung bei aktuell 52 Punkten. Trotz der zuletzt gezeigten Spiele und der Tabellenposition beider Teams wird Bayer 04 Leverkusen als leichter Favorit geführt. Zum Beispiel gibt es bei Interwetten eine 2,40 für einen Heimsieg und wer aber eher die drei Punkte bei den Gästen aus Leipzig sieht, erhält bei bet365 eine 3,00 – wer aber vielleicht doch durch die Pokalbelastung auf ein Unentschieden spekuliert, der wird bei Pinnacle mit einer 3,75 für das X ganz gut bedient.

VfL Wolfsburg – Hannover 96

Die späte Niederlage im Signal Iduna Park hat ja für einigen Gesprächsstoff gesorgt, denn insgesamt hielt der VfL Wolfsburg 90 Minuten lang gut mit und das 0:0 ebenfalls. Doch dann kam der Freistoß für Borussia Dortmund und Alcacer stürzte die Wölfe ins Unglück, nach dem 1:0 für den BVB schmiss der VfL noch einmal alles nach vorne und kassierte prompt das 0:2. So war dies sicherlich eine Niederlage, gefühlt aber bleibt auch ein ausgeglichenes Spiel zurück, welches auch hätte 0:0 enden können. Und zuvor hat Wolfsburg mit 5:2 Zuhause gegen Fortuna Düsseldorf deutlich gewonnen und hat sich so erfolgreich rehabilitiert für die 0:6-Packung beim FC Bayern München. Durch das feststehende Ende von Bruno Labbadia ist der VfL wohl auch eine kleine Wundertüte und man wird schauen, was sich hier im Derby gegen Hannover für eine Eigendynamik entwickelt. Eigentlich sind aber die Verhältnisse klar, Wolfsburg ist im Heimspiel deutlicher Favorit gegen den praktisch schon feststehenden Absteiger aus Hannover. Die haben in einem aber guten Spiel insgesamt mit 0:1 am letzten Sonntag gegen Schalke 04 verloren und so ihre Chancen für den Klassenerhalt weiter geschmälert. Auch die Niederlagenserie in den Spielen zuvor macht da nicht viel Hoffnung und entweder man schleift eben Trainer Thomas Doll noch weiter durch den Rest der Saison oder man macht Schluss noch vor oder nach dem Spiel in Wolfsburg. Es macht ja auch so einfach keinen Sinn mehr und vielleicht kann man schon ein neuer Trainer am Wiederaufbau nach dem Abstieg arbeiten.

Die Wolfsburger haben ein Torverhältnis von 44:41 bei 42 Punkten, auch Leverkusen und Bremen sind gleichauf und daher findet man sich auch im Fernduell mit ihnen wieder. Zusätzlich heißt der Gegner natürlich Hannover 96 der ist jetzt Letzter mit immer noch 14 Zählern. In diesem Duell der beiden Niedersachsen ist natürlich der VfL Wolfsburg klar favorisiert mit einer 1,40 bei Expekt und sollte ausgerechnet hier Hannover 96 mit einem Auswärtssieg überraschen, dann gibt es bei Bet3000 eine satte 8,50 als Quote.

VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg

Die Stuttgarter schleppen sich so durch die Spieltage und nach dem 5:1-Heimsieg über Hannover 96 unterlag man bei Borussia Dortmund mit 1:3. Das folgende Heimspiel zwischen dem VfB und der TSG aus Hoffenheim ging 1:1 aus und zuletzt verlor man in Frankfurt mit 0:3. Jetzt erhofft man sich wieder etwas mehr Abstand zur unmittelbaren Abstiegszone im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg, die haben aber gegen derzeit auch nicht überzeugende Augsburger mit 3:0 ihr Heimspiel gewonnen. Zuvor gab es eine 0:1-Niederlage in Frankfurt und ein 1:2 in Hoffenheim. Auch für Nürnberg könnte dieses Spiel natürlich wichtig sein, um den Abstand auf den Relegationsplatz zu verkürzen und somit ebenfalls doch noch Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

Auch Stuttgart und Nürnberg befinden sich weiter im Keller, aber der VfB bleibt fest auf seinem Relegationsplatz mit 20 Punkten – Nürnberg nur noch vier Zähler entfernt bei aktuell 16 Punkten. Wer hier auf den Befreiungsschlag der Stuttgarter setzten möchte, erhält bei Interwetten eine 1,85 für den Heimsieg und wer aber glaubt, dass die Franken den Abstand zum VfB verringern werden, erhält bei Unibet eine 4,70 auf einen Nürnberger Auswärtssieg.



FC Bayern München – Borussia Dortmund

Das Deutsche Classico und der Höhepunkt der Rückrunde hat noch einmal zusätzlich an Würze gewonnen, weil der FC Bayern München zuletzt in Freiburg nicht über ein 1:1 hinauskam und Borussia Dortmund in einem dramatischen Endspurt noch 2:0 gegen den VfL Wolfsburg gewinnen konnte. So tauschten sie die Plätze – aber natürlich steigt jetzt erst recht die Motivation der Bayern, die verlorenen Punkte und auch die Tabellenführung gerade gegen diesen Gegner wieder vor dem eigenen Publikum zurück zu erhalten. Und zuletzt sah das ja eigentlich auch gar nicht so schlecht aus, denn zuvor gab es einen 6:0-Heimsieg gegen Mainz und das gleiche Ergebnis noch einmal gegen Wolfsburg, auch Borussia Mönchengladbach zerstörte man auswärts mit einem 5:1 im Borussenpark. Unter der Woche hat der FCB noch ein relativ einfach zu lösendes Spiel im Pokal gegen Zweitligist Heidenheim – hätte man denken können! Aber es gab ein Spektakel, das sicherlicher Kraft und Ressourcen geraubt hat. Heidenheim ging in Überzahl zur Halbzeit sogar mit 2:1 in Führung, aber die Bayern rangen wirklich mit allem, was sie hatten den Zweitligisten nieder und gewannen am Ende noch mit 5:4 durch einen Elfmeter. Jetzt kann man sich voll auf das Highlight am Samstagabend konzentrieren. Es ist ja auch nicht so, dass der BVB nun einen extrem guten Lauf hat. Beim 2:0-Heimsieg über Wolfsburg fielen beide Tore erst in der Nachspielzeit, auch der 3:2-Auswärtssieg bei Hertha BSC gelang erst in den Schlussminuten nach einem Rückstand. Vor etwas mehr als einem Monat unterlag man sogar beim FC Augsburg mit 1:2, daher wird man schon mit einem großen Respekt in die Allianz Arena fahren und dann natürlich trotzdem seine Chancen suchen. Durch die enge Platzierung ist dies natürlich auch schon eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und daher hat diese Partie noch einmal einen zusätzlichen Reiz.

Der FC Bayern München ist mit 61 Punkten nun wieder auf dem zweiten Platz und will sicherlich nicht am Ende als Vizemeister die Saison abschließen, daher wäre ein Heimsieg und somit die zurück erkämpfte Tabellenführung das natürliche Ziel. Dagegen wird Borussia Dortmund etwas haben, die mit 63 Punkten als Tabellenführer nach Bayern reisen und mit einem Auswärtssieg natürlich einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen könnten. Für die Sportwettenanbieter ist dieses Spiel natürlich ein Fest, aber auch alle Fußballfans und der TV-Sender Sky dürfen sich freuen über dieses riesengroße Interesse. Der Favorit heißt natürlich FC Bayern München und dieser erhält bei Bwin zum Beispiel eine 1,55 für den Heimsieg und sollte Borussia Dortmund die Tabellenführung ausgerechnet beim Verfolger ausbauen, dann gibt es bei Betclic die Quote 6,20 und bei einem Remis kann sich wohl keiner so recht freuen, außer die bei Betsafe zu einer 4,75 darauf getippt haben. Wer aber einfach nur ein paar mehr Tore sehen möchte, sollte bei diesem Spiel auch auf seine Kosten kommen und so gibt es bei Betsson eine 3,75 für über 4,5 Tore insgesamt egal auf welcher Seite.

Quelle: https://wettpoint.com/blogs/bundesliga-2018-19-spieltag-28-vorschau-und-quoten-ab-freitag-den-5-april-2019.57/

Friseurbesuch: Christian Streich nimmt BVB-Spieler in Schutz!

Borussia Dortmund hatte bei den Tottenham Hotspurs mit 0:3 verloren und im Zuge der Nachbereitung kam heraus, dass die Spieler sich einen Tag vorher einen Star-Friseur haben kommen lassen. Das halten einige für unprofessionell, weil man ja schließlich nicht nach England fliegt, um die Haare schön zu bekommen. Mit Recht.

Der Obertrainer Christian Streich verteidigt die BVB-Spieler und er findet es Vollblödsinn, dass es die Konzentration störe, wenn sie (die Spieler) am Tage vor dem Spiel zum Friseur gehen. Und er setzt natürlich noch einen drauf und fragt, ob denn jeder am Montag zum Friseur gehen müsse oder wann?

Zunächst, der erste Fehler liegt schon darin, dass Streich von „gehen“ spricht und sich aber die Borussia-Spieler den Friseur haben kommen lassen. Man geht nicht mehr zum Haareschneiden, sondern man lässt ihn einfliegen (was kostet die Welt und ein Flug mehr oder weniger ist auch egal). Der zweite Fehler ist der, davon auszugehen, dass man automatisch Recht hat mit der Meinung, die Konzentration würde eben nicht gestört. Andere sind anderer Meinung und das auch aus verständlichen Gründen. Aber das können ja die Spieler des SC Freiburg auch mal probieren vor einem wichtigen existenziellem Spiel in der Relegation oder der Euro-Quali – einfach mal den Abend davor die Seele baumeln lassen und sich endlich mal vor so einem wichtigen Termin im Fernsehen um die Körperpflege kümmern. Befremdlich auch die Frage, ob denn die BVB-Spieler am Montag zum Friseur gehen sollten oder wann. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten außerhalb der Champions League (jaaa es war die Königsklasse, nicht irgendein Spiel im Schwarzwald!) und für Dortmund-Spieler machen wahrscheinlich auch alle Friseure Montags extra auf. Eigentlich darf man Christian Streich gar keinen Vorwurf zu den Antworten machen – warum er aber überhaupt hierzu gefragt wurde, bleibt seltsam. Und eigentlich vermittelte der Trainer auch grundsolide Werte, aber in der eigenen Blase fehlt wohl auch allmählich die Sicht von außen, von der realen Welt und den Fans, die solch ein dekadentes Verhalten maximal nach einem Erreichen der nächsten Runde erwartet hätten – aber nicht davor.

Bei dem haarigen Fall sind sich selbst die Trainer nicht einig. Der Freiburger Christian Streich verteidigt die BVB-Spieler: „Das ist doch Vollblödsinn zu sagen, es stört die Konzentration, wenn sie am Tag vorher zum Friseur gehen. Muss jeder am Montag zum Friseur gehen oder wann?“

Source: BILDplus-Artikel

Eisfußball Pokal 1. FC Köln vs. HSV

Eine neu geschaffene Sportart war spätestens durch Stefan Raab geboren,auch wenn es sie auch schon früher weniger prominent gab: Eisfußball. Und hier kam es in der Show auch im Halbfinale zu der Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV.

Source: 1. Halbfinale: 1. FC Köln vs. HSV – Deutscher Eisfußball Pokal – YouTube

Hermann Maier – WENGEN Downhill 2000

Hier in dem Video eine tolle Abfahrt vom „Herminator“ Hermann Maier, bei herrlichem Panorama mit Milka-Werbung überträgt und kommentiert der ORF 1. Auch der Fahrstil war im Jahre 2000 noch etwas anders, aber nicht minder spektakulär! Eine schöne Erinnerung über einen König im Skizirkus, auch wenn er dieses Mal nicht gewonnen hatte!

Die spektakuläre Ski Abfahrt in Val Gardena

Der Abfahrt Ski-Weltcup im italienischen Val Gardena ist einer der größten Herausforderungen auf der Tour und ist bekannt für seine rasante Führung der Strecke sowie für seine spektakulären Sprünge. Dieses Video gibt einen kleinen Vorgeschmack auf das Erlebnis in Val Gardena, dem Ort, in dem sprichwörtlich die Skier fliegen!

The Ski World Cup downhill race in the Italian resort of Val Gardena is one of the most challenging on the tour, known for its spectacular jumps.

Warum wehrt sich Sky gegen Kritik an Hamann?

Der Bezahlsender wehrt sich gegen die Kritik an seinem von Sky bezahlten Experten Didi Hamann, die der Sportdirektor für angebracht hält. Hamann hatte jüngst den Bayernspieler Lewandowsi kritisiert und ihm unter anderem Egismus vorgeworfen.

Die Art und Weise von Didi Hamanns Vortrag an dem Abend bei Sky90 war schon etwas abenteuerlich und man wunderte sich als Zuschauer schon über die ungewohnte Schärfe bei seinen Vorwürfen. Gleichzeitig darf man nicht den Fehler machen und davon ausgehen, dass Hamann automatisch Recht hat!

Demzufolge ist eine Kritik genauso an Hamann berechtigt und vom Grundrecht der freien Meinungsäußerung gedeckt wie die Sprüche des Sky-Experten selbst. Wobei man auch immer darüber streiten kann, in welcher Tonanität etwas vorgebracht wird und man einzelne Spieler ohne Not so auseinandernehmen sollte – da ist natürlich auch wieder der Club gefordert, sich schützend vor seinen Spieler zu stellen.

Und jeden Tag grüßt da der Hamann

Zumal der Didi Hamann durch seine Omnipräsenz in den Sky-Studios da zu wohnen scheint und man nix anderes mehr hört als seine „Meinung“. Ob da mal etwas persönliches war oder warum man überhaupt auf immer den gleichen Experten baut, bleibt im Ungewissen. Jedenfalls würde man sich als Zuschauer auch mal etwas mehr Diversität wünschen und dass jemand anderes auch mal auf diese leichte Art und Weise sein Geld bei Sky (bezahlt von den Abonnenten) verdienen darf.

Hasan Salihamidžić (42), Sportdirektor des FC Bayern, hatte nach dem 3:1 gegen Schalke Sky-Experte Dietmar Hamann (45) extrem hart angegriffen, warf dem Ex-Nationalspieler (59 Länderspiele) „Ahnungslosigkeit“, „Unsachlichkeit“ und eine „Kampagne“ gegen Münchens Mittelstürmer Robert Lewandowski (30) vor.

Source: FC Bayern: Sky wehrt sich gegen Kritik an Didi Hamann – Bundesliga – Bild.de

New England Patriots haben den Superbowl 2019

In einer nicht den hohen Erwartungen entsprechenden Partie haben die New England Patriots gegen die Los Angeles Rams mit 13:3 gewonnen und sich somit die begehrte Trophäe Superbowl 2019 geholt.

Ob man das Spiel als Defensivspektakel bezeichnen kann, soll jeder für sich entscheiden – aber natürlich haben hier die Abwehrreihen mehr im Fokus gestanden als zum Beispiel der Quarterback Tom Brady auf Seiten der New England Patriots.

Eigentlich war es sogar eine unspektakuläre Show, die da geboten wurde und sie lebte eigentlich nur davon, dass es eben das Endspiel der NFL-Saison 2018/19 war und somit ein entsprechender Hype erfolgte. Im Vergleich zu anderen Partien der Regular Season oder auch der Play-Offs insbesondere der Halbfinals kann man das auch als Nicht-Experte als langweilig bezeichnen – obgleich gewisse NFL-Spezies sicherlich von einigen unglaublichen Ereignissen berichten könnten.

Das sonstige Highlight dazwischen, die Superbowl Halftime Show, konnte mit Maroon 5 auch nicht so überzeugen und so passt sich die Truppe dem Spiel an. Superstar Tom Brady wirkte gehemmt, ihm gelang nicht viel und auf der anderen Seite fiel den Rams auch nichts vernünftiges ein. So gingen also die Patriots mit 3:0 durch ein Fieldgoal in Führung und so hieß auch der etwas ungewöhnliche Spielstand ob der wenig erzielten Punkte.

Das Low-Scoring-Game ging auch im 3. Viertel weiter, nach Gostkowski auf Seiten der New Englands traf auch Zuerlein für die Rams und die Experten sahen nach 45 gespielten Minuten ein 3:3-Unentschieden. Aber es waren ja noch 15 zu spielen und das waren die der Patrioten. Endlich gelang einmal ein Touchdown durch die Wellenbrecher-Defense der Rams und schon stand es 10:3, weil der Zusatzpunkt von Gostkowski auch traf. Seine Show ging weiter und auch sein weiteres Fieldgoal zum Endstand von 13:3 traf.

Insgesamt war mal wieder mehr Rummel rund um das Spiel als beim eigentlichen Ereignis selbst, aber man kann sich nach den letzten beiden Superbowls 2018 und 2017 nicht wirklich beklagen, wo man sich hätte ärgern müssen wenn man vorzeitig schlafen gegangen wäre. Die Patriots aus New England holen sich 2019!

Der graue Bundesliga-Sonntag am 3. Februar?

Bis auf den 3:1-Heimsieg von Bayer 04 Leverkusen über den FC Bayern München verlief der 20. Spieltag relativ unspektakulär, dass 2:0 von Borussia Mönchengladbach auf Schalke konnte man auch so tippen und dementsprechend nicht so viel passiert in der Tabelle.

Am Sonntag zweiter mit den Spielen der Mainzer in Augsburg und abgeschlossen wird der Spieltag in der Bundesliga mit der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg.

FC Augsburg gegen FSV Mainz 05

es gab es ja einige Schlagzeilen rund um den FC Augsburg und dabei gerieten die beiden Niederlagen zu Beginn der Rückrunde fast schon etwas in den Hintergrund. 1:2 Zuhause gegen Düsseldorf verloren und danach in der Schlussphase bei den Gladbachern, was aber bei deren Stärke auch vorhersehbar war. Manuel Baum steht es vor der Aufgabe, die Mainzer zu schlagen zusammen seinem neuen Po-Trainer Jens Lehmann, der sich überraschend zwischen Trainer und Mannschaft geschoben hat. Jetzt kommt aber mit Mainz 05 ein Gegner, der durchaus mit breiter Brust auflaufen kann nach dem 2:1-Heimsieg über den FC N und erst recht nach dem am Ende ziemlich wilden 3:2-Auswärtserfolg beim VfB Stuttgart. 15 Punkte hat das Heimteam und 27 haben die Gäste, so könnten die Vorzeichen schon etwas in Richtung von mindestens einem Zähler für die Mainzer stehen. Denn die Gastgeber müssen auf Raphael Framberger verzichten, Julian Schieber wird von auch ausfallen und Mainz kommt ohne den verletzten Philipp Mwene. Mal sehen, ob dieses Spiel die Herzen der Zuschauer erreicht, nachdem alle Hauptdarsteller wie die Bayern, Hertha, Gladbach, Bayern oder RB Leipzig die Bundesliga Bühne schon zuvor verlassen haben. Also Vorhang auf!

VfB Stuttgart gegen SC Freiburg

zum Schluss des 20. Spieltages gehen wir in den Keller der Tabelle und hier finden wir ziemlich weit unten mit 14 Punkten den VfB Stuttgart, der mit einer 4-2-13 die Freiburger empfängt. Die Gäste haben selbst eine 5-6-8 bei 21 Punkten und hier dürften sich in etwa ein gleichwertiges Kräfteverhältnis gegenüberstehen. Die Stuttgarter hatten ja zuletzt mit 1:4 bei den Bayern verloren und zuvor 2:3 im eigenen Stadion gegen Mainz. Der SC Freiburg ist auch nicht wirklich gut in die Rückrunde gestartet mit dem 1:3 in Frankfurt und der 2:4-Heimniederlage gegen Hoffenheim. Ob wir hier ein Spiel Verlag Kampf und Krampf sehen werden oder Gastgeber, die sich in dieser wichtigen Partie aufreiben und über ihre Grenzen gehen? Wird das ein Spiel mit Tendenz zum 0:0 oder fallen hier sogar viele Tore? Wir müssen uns positiv oder negativ überraschen lassen.

Hausmannskost: Hertha verliert 0:1

Nach dem furiosen 2:2 im letzten Heimspiel gegen Schalke 04 und dem 3:1-Auswärtssieg in Nürnberg hatte man sich ein Potpourri versprochen zu Hause gegen die verletzungsgeplagten Wolfsburger. Aber serviert wurde nur die klassische Hausmannskost.

Das fing schon mit der Aufstellung an, die genau gleich der von vor einer Woche gegen das Team aus Gelsenkirchen war und auch das Spiel an sich war ideenlos, rückwärtsgewand und ohne Spirit.

So schien also jeder an diesem grau-vergrieselten Samstagnachmittag sein Programm herunterzuspulen und wenn die Fans hüpften, war auf den Rängen mehr Bewegung als auf dem grünen Rasen. Aber diese Art von laschem Beamtenfußball trägt keine Früchte, mit Glück kann man damit auch mal ein 0:0 „erwirtschaften“ und mit den immer gleichen Sätzen erklären. Am 20. Spieltag jedoch hatten die Gäste aus der VW-Stadt auf jeden Fall den Fuß öfter auf dem Gaspedal, auch wenn man von einem Feuerwerk im Beriner Olympiastadion weit entfernt war.

Bruno Labbadia und sein VfL hatten ja selbst eigentlich mehr zu knabbern an der Niederlage bei den Knappen zu Beginn der Rückrunde und dem 0:3 vor heimischen Publikum gegen die Werkself aus Leverkusen! Da hätte man doch denken können, dass die Köpfe voll von Gedanken sind und bei der Hertha ein sichtbares Signal in Richtung des am Mittwoch an gleicher Stelle gastierenden FC Bayern München gesendet wird. Stattdessen nix.

Fußball von der Stange, vorhersehbare Auswechslungen zu vorhersehbaren Zeiten – Stempel mit auf den Weg und alles wie immer. Schade, aber so wird auch das Spiel im DFB-Pokal am Mittwoch, den 6. Februar 2019 eine ganz wackelige Angelegenheit. Nichts mit breiter Brust also und nun ist man auch in der Tabelle wieder in Wohlfühlmittelfeld, das nicht zu Fragen etwa nach europäischen Ambitionen einlädt. Dafür hat der Wolfburger Wout Weghorst mit seinem Treffer zum 1:0 in der 65. Minute gesorgt, aber eben auch die alte Dame selbst. Dieses Mal waren es nur knapp 40.000 Zuschauer, die enttäuscht nach Hause gingen – beim Pokal-Knaller gegen die Bayern ist das Olympiastadion ausverkauft.

Der 20. Bundesliga Spieltag am Samstag

Ein neuer Bundesligaspieltag steht wieder vor der Tür und begonnen wurde der am Freitag in Niedersachsen. Aber auch am Samstag die Konferenz und das Abend-Spiel haben es durchaus in sich.

Erwähnenswert ist auch das Spiel vom Donnerstag gewesen, hier duellierten sich in der Hauptstadt der FC Union mit dem Aufstiegsaspiranten aus Köln. Hier hatten die Berliner mit 2:0 die Oberhand und lieferten sich eine furiose Partie mit hohem Unterhaltungswert, einem schnellen Tor in der 1. Minute und spannenden Situationen. Nun aber Bundesliga am Samstag:

Nürnberg gegen Werder Bremen

Samstag um 15:30 Uhr beginnt dann wieder die Konferenz mit unter anderem dem Spiel Nürnberg gegen Bremen, zuletzt hatte Nürnberg ja in Mainz mit 1:2 verloren und somit bleibt der FC N letzter der Bundesliga Tabelle. Werder Bremen hatte sich ein gutes Duell geliefert mit Eintracht Frankfurt, nach dem Abpfiff stand es 2:2 vor konnte man ja in Hannover, einem weiteren Abstiegskandidaten gewinnen. Die Norddeutschen haben ein ausgeglichenes Torkonto mit 31:31 bei 26 Punkten und sie stehen auf dem elften Platz. So kann man mit einem Auswärtssieg gleich diverse Mannschaften unter Druck setzen und teilweise auch überholen, wenn die anderen für Bremen spielen. Aber die Nürnberger sind zweifelsfrei unter Druck und müssen hier eine vernünftige Partie abliefern auch wenn man einige Verletzte zu beklagen hat. Aber auch bei den Gästen fehlt unter anderem Sebastian Langkamp mit einer Kopfverletzung. Die Tendenz geht aber trotzdem in Richtung der Gäste.

Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund

wie schon oben geschrieben, der Eintracht aus Frankfurt zuletzt mit einem sehr guten Auswärtsspiel beim 2:2 in Bremen und davor hatte man ja gegen Freiburg gewinnen können. So also sieht man sich gut aufgestellt für dieses versteckte Pop-Spiel am Samstag Nachmittag. Eigentlich müsste dieses Spiel ja um 18:30 Uhr angeführt werden, aber in diesem Fall wollen es die Verantwortlichen und der Spielplan eben anders. Der BVB hingegen ist ebenfalls mit breiter Brust nach Frankfurt gefahren, 5:1 gegen Hannover 96 und zuvor der gute Start in die Rückrunde mit dem 1:0-Auswärtssieg in Leipzig. So also können wir hier ein sehr gutes Bundesliga-Spiel erwarten mit hoffentlich vielen Toren. Die Eintracht wird wohl ohne Lukas Torro auskommen müssen bis zum März und David Abraham fällt wohl mit einer Wadenverletzung auch aus. Bei Borussia Dortmund kennt man diese Verletzungsprobleme nicht und so können die Gäste wohl komplett auflaufen. Das könnte also auch mit etwas Glück und wenn die Stürmer mitspielen ein tolles Torfestival werden.

Hoffenheim gegen Fortuna Düsseldorf

hier prallen nun doch wieder Gegensätze aufeinander, denn Hoffenheim konnte in Freiburg beim 4:2-Auswärtssieg gleich viermal treffen und die Fortuna aus Düsseldorf musste vier Treffer beim 0:4 gegen RB Leipzig schlucken. Eigentlich kurios, denn die Fortuna hatte er davor mit 2:1 in Augsburg gewonnen und Hoffenheim musste sich im ersten Heimspiel gegen Bayern München mit 1:3 geschlagen geben. Doch nun haben sich die Vorzeichen wieder umgekehrt und die TSG ist natürlich dadurch großer Favorit. Vielleicht zaubert der Friedhelm Funkel aber auch wieder irgend eine Überraschung aus dem Hut und wir sehen ein knappes Spiel. Trotzdem wird Hoffenheim die Chance nutzen, in der Bundesligatabelle mit Eintracht Frankfurt gleichzuziehen und den Abstand auf die hinteren Teams vergrößern wollen. Die Düsseldorfer ziehen ihre Motivation daraus, zu Platz 15 den Abstand zu halten, was aber eine schwere Aufgabe im Kraichgau wird. Bei Hoffenheim fehlen wohl Rupp, Hack und Nuhu – bei den Gästen gibt es noch einige Verletzte und man muss vor dem Anpfiff schauen, in welcher Stärke sie angereist sind.

Hertha BSC gegen VfL Wolfsburg

in den ersten beiden Spielen der Rückrunde sind jeweils vier Treffer gefallen in den Spielen von Hertha BSC, zuerst gewann man in Nürnberg mit 3:1 und es folgte ein 2:2 gegen Schalke 04. Nun wird sich zeigen, ob diese Serie aufrechterhalten werden kann oder ob mehr oder weniger Treffer fallen gegen die Wolfsburger, die mit zwei Niederlagen in die Rückrunde gestartet sind. Der 1:2-Niederlage bei Schalke 04 folgte eine in der Höhe überraschende 0:3 Pleite vor den eigenen Fans. Natürlich ist die Ursache auch in den vielen Verletzten zu suchen, aber in der Hinrunde zeigte sich der VfL deutlich stabiler. Dieses Spiel ist eigentlich eine kleine Wundertüte und man weiß nicht so recht, was einen erwartet. Der Autor selbst geht er ins Berliner Olympiastadion und darf sich eine spannende Partie zugunsten von Hertha BSC erwarten.

Bayer 04 Leverkusen gegen FC Bayern München

jetzt kommt also ausgerechnet der FC Bayern München, nachdem die Werkself zuvor mit 3:0 in Wolfsburg gewonnen hatte und so frisches Selbstvertrauen nach der 0:1-Niederlage Zuhause gegen Gladbach gewinnen konnte. Dennoch wird dies keine leichte Aufgabe für die Gäste, obwohl deren Ambitionen deutlich höher liegen sollten als die der Männer des neuen Trainers Bosz. Die Bayern konnten das erste Spiel der Rückrunde in Hoffenheim mit 3:1 gewinnen und legten danach mal in einem relativ einfachen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart 4:1 nach, obwohl es zur Halbzeit noch 1:1 stand und man schon Befürchtungen haben musste, ob in der Allianz Arena wieder die Schwächen der Vorrunde zutage treten. Nun hat man sich etwas selbst geschwächt und Sandro Wagner nach China abgegeben, so fällt ein direkter Ersatz aus, wenn Lewandowski verletzt sein sollte. Ob es jetzt trotzdem Potenzial für eine Überraschung in Form eines Heimsieges geben wird, bleibt offen – aber die Favoritenrolle ist klar auf Seiten der Bayern zu sehen. Gleichzeitig spielt er der Konkurrent Dortmund in Frankfurt und hat somit eine schwere Aufgabe. So wird an diesem Bundesliga Nachmittag also auch ein nettes Fernduell zwischen dem FC Bayern und dem BVB zelebriert.

Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach

dem 2:1-Heimsieg über die Wolfsburger folgte ein durchaus spannendes Spiel im Berliner Olympiastadion, bei dem es nach der ersten Halbzeit schon 2:2 stand. Schalke 04 konnte mit 1:0 und dem folgenden 2:1 immer vorlegen und die Berliner konnten demnach ausgleichen. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr soviel und die Teams neutralisierten sich, dies wird hier am Samstagabend im Topspiel wohl eher nicht passieren. Denn erwartet werden darf eine Gladbacher Borussia, die in der Rückrunde noch kein Gegentor kassieren musste und beide Spiele in Leverkusen und gegen Augsburg gewonnen hatte. Auf der anderen Seite fallen bei Schalke 04 einige Spieler ersetzt aus wie zum Beispiel Schöpf, Skrzybski oder Stambouli. Man wird also sehen, wie Schalke-Trainer Tedesco diese schwere Aufgabe löst. Bei Gladbach gibt es aber auch einige Ausfälle und so fehlen wohl Raffael, Hazard und Doucoure. Die Knappen sollen eigentlich Favorit sein in ihrem Heimspiel, die Tendenz und die Leistungen in Verbindung auch mit den letzten am Samstag zeigen eher in eine andere Richtung.